Aktuelle Zeit: 24. November 2017, 16:49


Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 100 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: RPG Teil 05
BeitragVerfasst: 25. Juli 2005, 19:08 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17. Juli 2002, 15:06
Beiträge: 2734
Wohnort: Bad Doberan
Mit diesem Thread gehen wir zu Teil Nummer fünf des gleichen Rollenspiels über.
Nach wie vor kann jeder der möchte gern mitmischen. Einzige Regeln: Hab einen Blick auf das Geschehen um dich herum, geh auch mal darauf ein. Versuch dein Ziel durch Interaktion mit den anderen zu erreichen. Tipp: Übermächtige Wesen wirken schnell unglaubhaft und lassen oft wenig Spielraum für Reaktionen.
Und noch eine Bitte: Bitte kontrolliert vor dem Abschicken eines Beitrags, ob er inhaltlich passt und ob die Rechtschreibung so gut ist, dass man ihn lesen kann. DANKE! [23]

Der Ort: Mal wo anders? - NÖ: Nosgoth.

Der Zeitraum: Die Zeit ist nicht genau definiert, um möglichst viele Personen und Orte einbringen zu können. Lasst eure Phantasie spielen! Menschen, Vampire, Serafan, Dämonen, Spielcharaktere... Doch Vorsicht: Die Handlung von Spielcharakteren können auch andere User weiterschreiben!

Die Charaktere: Bisher haben sich die User (kursiv) und erfundene Charaktere in folgende Situation gespielt:

Chartsonics ist Herr im Kerker der Ewigkeit. Er ergründet gerade seinen Machtbereich und stellte erfreut fest: Er kann auch außerhalb des Kerkers wirken.
Black Soul ist in der Lage, anderen Wesen Blut und Geist zu stehelen. Sie beobachtet eine Gruppe Vampire auf einer Lichtung. Bei ihr ist der Serafan Zarak. Faustus will Verstärkunng organisieren.
Vorador ist mit Kain und der Hilfe von Eren auf die Nachkommen von Thyr Ferrel gestoßen. Janos Audron ist noch immer Kindermädchen für Turel und Voradors gestaltwandelnden Sohn Lucien.
Dreamhunter hat die Fähigkeit mit einem Gedanken das Leben anderer zu nehmen. In der Nähe der Säulen traf sie auf Möbius und eben auch Kayla.
Die Gruppe LadyNightVamp, Turel, Sarkana, Randir, ein paar übergelaufene Serafan und der mysteriöse Doran befinden sich auf besagter Lichtung. Nach ihrer Flucht aus der serafanischen Burg sind sie hier gestrandet. Die Lady hält ein Nickerchen, Dorans Geist erschlägt ein Auge.
Ariel hat im Busch WasserLuft mit Karl getroffen. Sie sind ebenfalls auf dem Weg zu den Säulen, wo sich etwas "anbahnt" oder "zusammenbraut" oder so...

_________________
Bild
Wohin willst du eigentlich, kleine Seele?


Nach oben
 OfflineProfil  
 Betreff des Beitrags: RPG Teil 05
BeitragVerfasst: 25. Juli 2005, 19:24 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17. Juli 2002, 15:06
Beiträge: 2734
Wohnort: Bad Doberan
[Lichtung]

In einer menschlichen Geste der Verlegenheit kratzt Sarklana sich den Kopf, während er das Geschehen um sich herum beobachtet:
Die Lady bekommt einen Verträumten Ausdruck in den Augen, fällt in sich zusammen und schnarcht plötzlich hörbar mitten auf der Wiese.
Randir wirkt noch immer leicht verwirrt. Hat er tatsächlich die Unterjochung seines Geistes abschütteln können?
Turel liegt umringt von ihren jungen Vampiren auf der Wiese, und die übriggebliebenen Serafan um Ceres scheinen von Sars Freigabeangebot ganz geschockt; jedenfalls haben sie bisher nicht darauf reagiert.
Und dann ist da noch Doran mit der Zeitklinge. Er hat es sich am Stamm eines alten Baumes am Rande der Lichtung bequem gemacht.
Sarkana schüttelt den Kopf. Was war hier nur los? Die Ereignisse überschlugen sich und zwangen sie zum Reagieren - keine Zeit fürs Agieren. Zeit... Dabei sollte diese für Sarkana eigentlich kein Problem sein. Selbst zum größten Teil aus Magie bestehend, beherrschte er viel Varianten der Zeitmanipulation - kein Wunder, bei DEM Vater...
Aber es war gar nicht so einfach. In der Serafanfestunng wurde er blockiert und hier, im Wald nahe der Säulen störte wieder etwas seine Magie. Diesmal war es nicht ganz so schlimm wie in der Burg, aber immer noch reichte es, ihn größtenteils "abzuschalten". Und Dorans Schwert...
Plötzlich blinzelt Sarkana mit den Augen! Da am Waldrand! War da nicht eben eine Bewegung gewesen, blitzte da nicht eben auch etwas auf?
Vor der unglaublichen Kulisse der Säulen greift Sarkanas Geist aus, um das "Ding" am Waldrand zu erkennen - als auch ihn plötzliche Müdigkeit übermannt!
Haltlos bricht er zusammen. Kurz vor seiner Ohnmacht erkennt er die Lichtung als das, was sie ist: eine Falle!

_________________
Bild
Wohin willst du eigentlich, kleine Seele?


Nach oben
 OfflineProfil  
 Betreff des Beitrags: RPG Teil 05
BeitragVerfasst: 25. Juli 2005, 20:19 
User

Registriert: 5. April 2005, 14:06
Beiträge: 194
Wohnort: Tränen zeigen uns den Pfad, den wir gegangen sind!
[auf dem Weg zur besagten Lichtung, wo auch alle anderen sind]

Bei den Säulen hatte es angefangen. Eine Aussprache, welche nicht immer ganz friedlich war. Wir achteten nicht auf den Weg, aber ich musste laufen und wenn Kayla mit mir reden wollte, so musste sie wohl oder übel mit mir gehen.
"...So, das ist also alles während meines Schlafes geschehen. ... Ich wusste ja, dass ich lange geschlafen hatte, aber so lange?"
"Ja, eine ganze Weile habe auch ich über dich gewacht, doch dann ging ich von meiner Meisterin fort. Als ich von ihr erfuhr, dass du erwacht seist, da musste ich dich suchen und mit dir reden. ... Einst waren wir unzertrennlich..."
"Bis deine Familie uns verraten hat! ... ... Weisst du was?"
Kayla horchte auf.
"Ich versuche dich ebenso zu hassen, wie die anderen, aber ich kann nicht."
Nun lächelte sie zaghaft und sagte: "Danke!"
Noch eine Weile gingen wir nun schweigend nebeneinander, bis sie mich plötzlich zurückhielt und mir bedeutete zu schweigen. Ich horchte und ja, dort war ein Knacken. Vielleicht ein Tier... aber nein, diese Anwesenheit hatte ich schon einmal gespürt.
Was ging hier vor?

_________________
http://www.worldofdreams.7to.de


Nach oben
 OfflineProfil  
 Betreff des Beitrags: RPG Teil 05
BeitragVerfasst: 26. Juli 2005, 15:20 
User

Registriert: 9. April 2005, 20:13
Beiträge: 898
Wohnort: Berlin
Langsam bemerke ich das hier etwas nicht stimmt. Anscheinend wissen einige Fremde von uns und warum liegen alle Vampire am Boden oder schlafen?
Ich schaue wieder zu den Säulen und bemerke das von dort eine vertraute Präsenz herkommt. Eine Präsenz die ich seit vielen tausend Jahren nicht mehr gespürt habe-anscheinend macht mein alter Gönner doch ernst und wappned sich für den letzten Kampf. Er ist am Zug und es wird sich zeigen ob er mich wieder gefangen nehmen kann oder aber ob ich am Ende seinen Untergang besiegeln werde.
"Es ist wirklich erschüttern das du nun noch meinen Bruder gegen mich aufhetzt-aber das wird nichts bringen. Er wird noch eine Weile brauchen bis er in diese Welt wechseln kann."
Ich setze mich wieder lehnend gegen den Baum und schaue geradeaus und lächel etwas, da der große Gott anscheinend doch verstummt ist. (leise) "Verbünde dich mit wem du willst, schicke von mir aus deine Bestien los-mich beeindruckt das nicht. Wie du bereits sagtest: Ich bin dein mächtigster Diener-mehr noch ich bin dir ebenbürtig. Und du bist kein Gott, allerhöchstens ein Parasit, nicht klüger als die Menschen und ebenso einfältig und dumm. Ich frage mich immernoch warum du Möbius nicht erlaubt hast zu meines Gleichen zu werden, ja vielleicht frage ich ihn das irgendwann."

_________________
Wo Geld ist, da weicht die Menschlichkeit.


Nach oben
 OfflineProfil  
 Betreff des Beitrags: RPG Teil 05
BeitragVerfasst: 27. Juli 2005, 12:21 
User

Registriert: 13. September 2004, 21:13
Beiträge: 608
Vorsichtig war ich auf einen Baum geklettert, um das Geschehen besser beobachten zu kömmen. Als ich plötzlich aus dem Augenwinkel ein Funkeln warnahm und wo drauf hin einer der Vampiere aus dem Stand einfach um fiel, als hätte man ihm seine gesammte Kraft geraubt. Er war aber nicht tot so weit ich das von meinen Standpunkt erkennen konnte schien er "nur" zuschlaffen. Dieser Vampier war aber nicht der einzige der zu schlaffen schien auch einige der andern lagen schnarschend in Grass. Ich baugte mich obenüber um noch genauer in Erfahrung zu bringen was da passite , dabei brach der dünne Ast auf dem ich meine gesammtes Gewischt stützet unter mir weg. Zum glück konnte ich mich noch an einen anderen Ast festkrallen, so dass ich nicht von Baum fiel...allerdings verharte ich nun regungslos und hoffte, dass das Brechen des Astes unbemerkt bleiben würde und mich nicht irgentjemand oder irgentwas endeckte.


Nach oben
 OfflineProfil  
 Betreff des Beitrags: RPG Teil 05
BeitragVerfasst: 27. Juli 2005, 17:11 
User

Registriert: 5. April 2005, 14:06
Beiträge: 194
Wohnort: Tränen zeigen uns den Pfad, den wir gegangen sind!
[an der Lichtung]

Beide warteten wir, ob wir nicht noch etwas hörten und tatsählich! Etwas brach. Kayla deutete auf einem Baum. Von dort spürte ich ene Präsenz, welche ich vor nicht allzu langer Zeit auch gespürt hatte. Leise und vorsichtig schlichten wir uns an. Ich wollte unbedingt erfahren, was hier vor sich ging.
Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass sich bald etwas ereignen würde.

_________________
http://www.worldofdreams.7to.de


Nach oben
 OfflineProfil  
 Betreff des Beitrags: RPG Teil 05
BeitragVerfasst: 27. Juli 2005, 18:28 
User

Registriert: 9. April 2005, 20:13
Beiträge: 898
Wohnort: Berlin
Ein lautes Knacken erregt meine Aufmerksamkeit und ich sehe zu einem abgebrochenen Ast.
"Anscheinend bekommen wir bald Besuch."

_________________
Wo Geld ist, da weicht die Menschlichkeit.


Nach oben
 OfflineProfil  
 Betreff des Beitrags: RPG Teil 05
BeitragVerfasst: 29. Juli 2005, 16:21 
User

Registriert: 13. September 2004, 21:13
Beiträge: 608
Vorsichtig öffnete ich meine Augen.Als ich eine Stimme in meinen Kopf vernahm , nein nicht die Stimme der Hyldin diese war melodischer und nicht so aggresief.

Stimme : " Sag mal weist du eigentlich WAS du da machst. Du verrätst dein eigenes Volk!"

Hyldinstimme :" Blödsinn dein Volk , diese Ausgeburten der Hölle, die du noch nie leiden konntest , da sie dich immer schon verspoteten und gequelt haben du bist was Besseres und braust dich nicht um das Wolh derer zu kümmern.!"

Stimme : " Blacksoul erinere dich es war noch nie so das du die Vampiere hasstes, du hast ihre Gegenwart immer genossen ..denktrann wie es wirklich war."

Mir traten einige Bilder wider in den Kopf, aus lengst vergessenen Zeiten. Wie ich als Junges Hyldenkind mich immer Nachts aus der Stadt schlich um mit meinen Freunde zu spielen ..nein keine anderen Hylden .. sondern die Kinder der Geflügelten Urvampiere. Dann sah ich mich als Jugendliche Menschen Frau, wie ich mich wider mit den anderen jung Serafanen darüber striet, warum ich diesen Beruf ausübte und wie irwitziger weise grade als die Situation drote zu eskalliren und mir die anderen mal wider den Kopf " waschen " wollten , ein Vampier aufkreutzte und keine das kleine Lager jemals lebend verlies. Keiner auser mir....Ich versuchte mich an die Gestalt des Vampieres zu erinern ...gross,muskolös,weise Haare...


Hyldinstimme :" Schwach Sinn , sie haben dich gehast wenn hast du den zu verdanken das zu ermordet wurdest 2 mal einmal als Hyldin und auch noch alls Mensch.

blacksoul :" Schweig hör auf ,ich weis das du nicht ich bist und nicht ich wars. Du bist nur ein Demon lass mich in ruhe ..ich lass mich nicht mehr manipuliren!..."

Verkrampft krallte ich mich mit meiner Gesammten kraft in das Holz des Baumes, da bei bemerkte ich erst zu spät wie meine linke Hand (ohne Handschuh), gesteuert von denn Hyldendemon sich meinen Hals nerte und zudrückte. Verzweifeslt versuchte ich meine Todeswaffe von meier Kehle zu endvernen. Doch duch den Ruck des befreins verlor ich den Halt und stürtzte von den Risigen Waldgiganten auf den drockenen nur rah mit Laubbedekten Boden.


Nach oben
 OfflineProfil  
 Betreff des Beitrags: RPG Teil 05
BeitragVerfasst: 29. Juli 2005, 17:09 
User

Registriert: 9. April 2005, 20:13
Beiträge: 898
Wohnort: Berlin
Ich schaue kurz zur Seite und beobachte etwas belustigt wie jemand zu Boden fällt und scheinbar mit sich selbst ringt-eine Erfahrung die ich zu gut kenne. Einige Bewohner Nosgoth scheinen ein ähnliches Schicksal wie ich gehabt zu haben und wieder andere wählten einen anderen Weg. Langsam stehe ich auf und gehe auf die schemenhafte Person zu die dort im Laub liegt.
"Ich weiß nicht ob du meine Sprache beherrscht, vielleicht bist auch nur ein dummes Menschenweib das sich hier her verirrt hat. Dennoch was suchst du hier? Hier gibt es nichts zu stehlen, allerhöchsten deinen Tod wirst du hier finden. Ich möchte dir nicht drohen aber solltest du mein Feind sein werde ich dich leider auslöschen müssen-also sprich rasch was ist dein Anliegen, wem unterstehst du oder auch wem gehorchst du und bist du freundlich gesinnt."

_________________
Wo Geld ist, da weicht die Menschlichkeit.


Nach oben
 OfflineProfil  
 Betreff des Beitrags: RPG Teil 05
BeitragVerfasst: 29. Juli 2005, 22:39 
User

Registriert: 13. September 2004, 21:13
Beiträge: 608
Ob wohl ich die ganze Weld nur noch in einen schwarzdohn mit weiser umrandug warn sahr . Horte ich deutlich die Worte des so eben berran gedretenen.

blacksoul : " Ich spreche sehr wohl deine sprache... Du kannst dir aussuchen was ich bin, ich war schon so viel. Das einsigste was ich mit sicherheit weis ist das ich nicht weis. Mein Tod?, den fürschte ich nicht denn er ist führ mich nichts unbekanntes. Unterstehen , gehören ...?sagen wir mal allen und doch keinen...nein besser doch keinen ich bin mein eigener Herr.Ach ja befor ich es vergesse, verzeit mir aber die Frage ob ich euch freundlich gesind bin kann ich euch nicht beanntworten, da ich nicht weis wie weit eure freundliche Besinnung mir gegenüber reicht."

Kurz nachdem ich dies mit beinahen letzter Kraft geflüstert hatte, hustete ich blut und drete mich auf den rücken um zumindest den Umriss meinens mir gegenüber zu erblicken. Mit offen stehenden Mund röchelnd fügt ich noh hinzu.

blacksoul : " mein Name ist blacksoul."


Nach oben
 OfflineProfil  
 Betreff des Beitrags: RPG Teil 05
BeitragVerfasst: 30. Juli 2005, 13:25 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17. Juli 2002, 15:06
Beiträge: 2734
Wohnort: Bad Doberan
[Nahe den Säulen]

Möbius hat sich in demutsvoller Haltung niedergekniet, eine Hand umklammert seinen Stab. Gedanklich ist er im Zwiegespräch mit dem Älteren Gott: "Möbius mein Diener, noch immer wünsche ich den Tod Dorans und der Vampirbrut. Doch sei gewarnt, Doran ist mächtiger denn je, hat er doch ein magischs Schwert erringen können. Ersinne einen sicheren Plan, um meine Wünsche zu erfüllen, denn ich werde dich vor Doran nicht schützen können." - "Natürlich. Euer Wunsch ist mir Befehl!" - "Gut so. Ich habe die Flucht der Vampire aus der serafanischen Festung gestoppt. Du solltest Lord Serafan informieren, damit er die Kontrolle auf der Lichtung übernehmen kann!" - "Auch dies wird nach Eurem Wunsch geschehen! Gerade kommt Faustus zurück, er wird Marcus, der bei Lord Serafan ist, kontakten!"


[Festung]

Es klopft an der Tür. Ohne auf ein 'Herein' zu warten, betritt Marcus den Saal. Kurz neigt er den Kopf, als Lord Serafan sich ihm zuwendet.

"Ich bringe Botschaft von Möbius mein Lord." Unaufgefordert tritt er an die Karte Nosgoths an der Wand und weist mit dem Finger auf ein Waldstück nahe den Säulen. "Die Geflohenen befinden sich auf der Lichtung dort. Randir ist bei ihnen!"

"Sehr gut! Jetzt kann das Spiel also weitergehen..." Mit einem befriedigten Gesichtsausdruck setzt sich Lord Serafan auf einen Stuhl und konzentriert sich. Die Bestrafung des Vampirs für die eben begangenen Respektlosigkeiten sind jedoch nicht vergessen, nur aufgeschoben...


[Lichtung]

Irgendetwas stimmt nicht an dieser Lichtung! Randir ist irritiert. Seltsame Müdigkeit übermannt die Vampire nacheinander - ein Fluchtgedanke blitzt in ihm auf! Dann plötzlich bohrender Kopfschmerz und ein grünliches Aufflackern seiner Augen! Ihm schwinden die Sinne.

Wie eine Puppe stakst er ungelenk ein Stück über den Rasen. Neben Sarkana geht er in die Hocke. Mit beiden Händen greift er nach Sarkanas Schläfen. Das Leuchten seiner Augen intensiviert sich und auch seine Fingerspützen glühen auf! Ein hämisches Lachen kriecht aus seiner Kehle und vereint sich mit Sarkanas Aufschrei...

_________________
Bild
Wohin willst du eigentlich, kleine Seele?


Nach oben
 OfflineProfil  
 Betreff des Beitrags: RPG Teil 05
BeitragVerfasst: 30. Juli 2005, 15:21 
User

Registriert: 9. April 2005, 20:13
Beiträge: 898
Wohnort: Berlin
Langsam drehe ich mich wieder um und schaue zu einem Vampir der über Sarkana kniet.
"Also bist du doch ein Verräter,es tut mir leid aber ich werde dich aufhalten müssen." Ich gehe auf Randir zu,scheinbar ist er in eine Art Trance und sehe dann seine glühenden Augen. Ich überlege kurz und packe Randir dann am Kopf und schleudere ihn gegen ein Baum.
"Es ist nicht meine Entscheidung was mit dir geschieht, aber Wehrlose im Schlaf zu attakieren ist nicht gerade gut für dich. Bleib da liegen und rühr dich nicht." Ich beobachte Randir etwas und sehe dann in seine Augen. " Ich weiß nicht genau ob der der dich kontrolliert mich hören kann,aber ich sage es trotzdem: Warum beweißt ihr eure Feigheit in dem ihr Wehrlose angreift? Ist das euer Plan uns alle im Schlaf zu töten? Warum kämpft ihr nicht selbst, anstatt irgendwelche Handlanger für euch arbeiten zu lassen- wie Marionetten. Außerdem ist es sinnlos uns anzugreifen, diese Vampire werden schon bald wieder erwachen und von hier verschwinden. Löst die Bindung von diesem Vampir und schickt richtige Hylden los und nicht irgendwelche Besessenen. Aber von mir aus können wir diese Kräftemessen weiterhin fortführen, ich mag zwar angeschlagen sein, aber nicht wehrlos." Herausforderd blicke ich in die grün glühenden Augen Randirs.

_________________
Wo Geld ist, da weicht die Menschlichkeit.


Nach oben
 OfflineProfil  
 Betreff des Beitrags: RPG Teil 05
BeitragVerfasst: 31. Juli 2005, 11:03 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17. Juli 2002, 15:06
Beiträge: 2734
Wohnort: Bad Doberan
[Festung]

Der Eingriff des anderen Wesens ins Geschehen kam überraschend doch zu spät. Um den Keim zur Kontrolle des neuen Wirts voll zu entfalten, überläßt Lord Serafan Randir wieder sich selbst. Er konzentriert seine Fähigkeiten voll und ganz auf den 'Neuen'.


[Lichtung?]
Übergangslos kommt Sarkana zu sich und blickt sich auf der Lichtung um. Seltsam unfertig wirkt sie auf ihn. Der Waldrand scheint sich aus immer den gleichen Bäumen fortzusetzen und auch die Säulen wirken seltsam verschwommen.

Und noch etwas ist anders: Keiner seiner Weggefährten befindet sich mehr hier. Er ist allein - bis auf ein formloses, grünlich waberndes Etwas von etwa 2 Metern Durchmesser.

Interessiert betrachtet Sarkana die Wolke genauer, als sich diese ihm plötzlich nähert und zum Angriff übergeht! Ein Energieblitz schießt aus der Wolke auf ihn zu! Instinktiv lässt sich Sarkana fallen und wirkt einen Schutzzauber um sich, der den zweiten Blitz abfängt! Doch zu welchem Preis?! Das Schutzfeld überlädt und kollabiert schließlich!

Die Schrecksekunde ist nicht wirklich so lang, da geht Sarkana zum Angriff über und versucht die Wolke zu zerstreuen. Doch seine Magie verpufft erfolglos!

Aus der Wolke lösen sich drei Blitze auf einmal und raßen auf ihn zu! Ein Gedanke schießt durch seinen Kopf: "WEG!" - Plötzlich belebt sich die Umgebung! Die Bäume krümmen sich, werden zu Wänden und Fenstern, die Säulen ziehen sich unglaublich in die Breite und wandeln sich zu einer Bar! Sarkana findet sich im Fons Sanguis wieder!

Verdutzt blickt er sich um. Eindeutig die Stammkneipe, ein Ort der Sicherheit verheißt. Wie ist er hier hin gekommen und warum ist kein anderer da? 'Warum bin ich wieder allein?'


[Festung]
Lord Serafan verzieht das Gesicht! Eben noch hatte er den Neuen unmittelbar vor sich und schon so gut wie ausgelöscht, als dieser plötzlich verschwindet! 'Wie kann das sein? Er kann sich doch nicht aus seinem eigenen Kopf davonmachen?!' Eine schnelle Suche endet erfolglos, der 'Neue' bleibt verschwunden.

"Nun gut. Ich werde mich später mit dir befassen, jetzt habe ich anderes mit deinem Körper und deinen Fähigkeiten vor! Wollen wir doch mal schauen, wozu du in der Lage bist..."


[Lichtung]
Auf der Lichtung erhebt sich Sarkana steif und ungelenk. Langsam macht er ein paar Schritte. Mehr und mehr gelingt im die Kontrolle des Körpers. Die ruckhaften Bewegungen werden fließender. Obwohl es an sich nicht nötig ist, atmet er tief durch. Vor sich erkennt er Doran, der drohend zwischen Sarkana und Doran steht. Rechts von ihm liegt die Lady im Gras, weiter links, ein Stück abseits, sind die Serafan und Turel.

Sarkanas Mund verzieht sich zu einem schiefen Grinsen und seine Augen leuchten schockgrün auf. Mit schneller, fließender Bewegung stößt er seine rechte Hand nach vorn und mit einem trockenen Knall verdichtet sich schlagartig die Luft! Eine Druckwelle raßt auf Dorans Rücken zu und schlägt ihm das Schwert aus der Hand. In einem weiten Bogen segelt es nach rechts, auf die schlafende LadyNightVamp zu!

Sarkanas linke Hand schnellt vor und ein weiteres "plopp" katapultiert Doran über Randir hinweg und in den Wald hinein!

_________________
Bild
Wohin willst du eigentlich, kleine Seele?


Nach oben
 OfflineProfil  
 Betreff des Beitrags: RPG Teil 05
BeitragVerfasst: 31. Juli 2005, 12:54 
User

Registriert: 9. April 2005, 20:13
Beiträge: 898
Wohnort: Berlin
Ich schaue meinem Schwert nach und werde plötzlich weggeschleudert und fliege in den Wald hinein, pralle gegen einen Baum und bleibe dort kurz etwas liegen.
"Na schön, du willst einen Kampf den kannst du haben."
Mit einem Schwung komme ich auf die Beine und schaue zurück. Ein Schatten bewegt sich unaufhaltsam auf mich zu und bleibt vor meine Hand stehen. Mein Schwert hat sich in dem Moment zurückverwandelt, als meine Hand es nicht mehr festhielt.
"Nein, ich will ihn nicht töten also bleib dort. Wenn alles vorbei ist nimm deine alte Form wieder an. Hm, mal sehen wer mich da angegriffen hat." Ich laufe zurück und erblicke Sarkana mit grün glühenden Augen. "Anscheinend war dir dein Nuer Diener zu schwach, jetzt nimmst du ihn. Lass dieses Spiel und zeig dich endlich. Ich wer du bist, ich weiß auch was du vorhast. Aber diesmal wirst du nicht einfach verbannt werden, ich bin nicht so nett wie Kain und schicke dich zurück..... Sarkana kommt zu euch er kann euch noch nicht ganz kontrollieren wehrt euch dagegen, allein kann ich den Bann nicht brechen." Aber es war zu spät sein Geist war bereits gefangen, vollkommende Kontrolle, ja einst erging es mir genauso. Ich gehe auf Sarkana zu und ein drittes Auge erscheint auf meiner Stirn, ebenso kommen meine Reißzähne zum Vorschein. Ich rase mit hoher Geschwindigkeit auf Sarkana zu, stoße mich dann die letzten Meter vom Boden ab und ramme ihm meine Faust in den Magen, packe ihn und halte ihn hoch. "Ich habe nicht vor noch länger gegen dich zu kämpfen, aber wenn du es wünscht machen wir mit diesem Unsinn weiter."

_________________
Wo Geld ist, da weicht die Menschlichkeit.


Nach oben
 OfflineProfil  
 Betreff des Beitrags: RPG Teil 05
BeitragVerfasst: 31. Juli 2005, 14:04 
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17. Juli 2002, 15:06
Beiträge: 2734
Wohnort: Bad Doberan
[Lichtung]

Ja, es wäre ihm ein leichtes gewesen auszuweichen. Aber er wollte die Konfrontation! Er wollte testen, was der Körper hergab und wie stark die Magie war! Also wartete er den Angriff ab, um seinerseits zu reagieren:

Sarkana spuckt Doran ins dritte Auge und lacht hämisch. "War das schon alles?!" Eine von innen nach außen kreisende Bewegung von Sarkanas Armen sprengt Dorans Griff um seine Körpermitte und befreit Sarkana daraus - nicht ohne seine Kleidung in Mitleidenschaft zu ziehen.

Ein sofort folgender Faustschlag treibt Doran auf Abstand! Kurz blickt Sarkana seine Hand an und wieder stiehlt sich dieses Lächeln auf sein Gesicht, als aus den Fingespitzen steinharte Krallen wachsen! Weit holt er aus...

_________________
Bild
Wohin willst du eigentlich, kleine Seele?


Nach oben
 OfflineProfil  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 100 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007, 2010 phpBB Group
Style by Daniel St. Jules and Sarkana
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de